Neue Geschichten jeden Dienstag und Freitag.

-14-

Letztes Jahr habe ich zum ersten Mal beim Plastikfasten mitgemacht. Eine Woche lang versucht man, ohne Plastik auszukommen. Die Aktion beginnt gerade zum zweiten Mal. Schon beim ersten Mal habe ich konsequent kein Plastik gekauft. Da ich ausschliesslich Bio-Lebensmittel kaufe, die aber meistens noch mehr verpackt sind, fiel mir das so richtig schwer. Ich musste einige Kompromisse eingehen, mich entscheiden, bio oder plastikfrei. Es gibt ein Plastikfasten-Tagebuch online, wo man über seine Erfahrung schreiben kann. Letztes Jahr habe ich das nicht gemacht, ich war genug gefordert mit der Aufgabe an sich. Dieses Jahr habe ich es mir aber fest vorgenommen, meine Erfahrungen zu teilen. Schon im Vorfeld war ich aktiv und habe versucht, viele Menschen in der Schweiz und im Vorarlberg zum Mitmachen zu motivieren.

Das Schlüsselerlebnis letztes Jahr war: Ich habe mich eine Woche lang darauf eingelassen und es lässt mich nicht mehr los, das ist phänomenal. Dieses Jahr plane ich keine Kompromisse mehr zu machen und werde konsequent nur unverpackte Bio-Produkte einkaufen. Wo das nicht möglich ist, möchte ich das Verpackungsmaterial im Geschäft zurücklassen. Am allerliebsten gehe ich direkt zu den Bauern, wo das Bio-Gemüse unverpackt in die mitgebrachte Einkaufstasche gelangt.

Teile diese Geschichte

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Und jetzt? Unsere Empfehlungen zum Weiterlesen:

Wir sind Menschen, die von einem guten Leben in einer gesunden Welt erzählen.
Folge den neuen Geschichten jeden Dienstag und Freitag.

Die Geschichten hinter den Geschichten.

stories for future

Stories for Future lässt Menschen Geschichten erzählen. Über ein gutes Leben, eine gesunde Welt, über neue Perspektiven und alles, was sie schön finden, was ihnen wichtig ist und ihnen guttut.

Die meisten Geschichten entwickeln sich in einem Gespräch und wir schreiben sie auf. Manche Geschichten werden uns zugeschickt, auf Einladung oder spontan. Bislang haben wir die Geschichten nicht systematisch gesucht – sie ergeben sich durch spontane Kontakte, Empfehlungen und Zufälle.

Die Geschichten widerspiegeln nicht immer unsere Meinung; und die Geschichtenerzählerïnnen sind wohl auch nicht immer einer Meinung.

Stories for future wurde von Moritz Jäger und Gabi Hildesheimer von Tsuku ins Leben gerufen. Die Stiftung Mercator Schweiz unterstützt das Projekt mit einem finanziellen Beitrag. Weitere Interessenbindungen bestehen nicht.

Fragen, Feedback, Geschichten?